Neue Rubrik: Lütte Idole

Moin!

Ich freu mich wie Bolle! Ich sitze grad im CoWorkLand in Husum direkt an der Waterkant mit Blick auf die Klappbrücke. Hinter mir wird grad der Fettabscheider vom Fischhaus Loof leergepumpt. Herrlich, für meine Gülleverwöhnte Nase mal eine ganz neue Herausforderung. Ich frage mich, wie der Herr, der das Fahrzeug bedient mit dem Geruch zurecht kommt. Riecht er das noch oder gibt es sowas wie „Geruchsblindheit“? Ich bin auf jeden Fall sehr dankbar, dass es so tolle Menschen wie ihn gibt, die so wertvolle Arbeit für unsere Gesellschaft leisten…Womit wir auch schon schon beim Thema wären: Berufe.

Mein Sohn ist jetzt 3,5 Jahre alt und wir haben gefühlt alle Pixis durch, die da heißen „Ich habe einen Freund, der ist … (Müllmann/Landwirt/Fußballprofi/usw.)“. Die kleinen 24-Seiter beschreiben das Berufsbild schon sehr gut, aber am Ende sind bei uns immer noch Fragen offen. Ich habe mich gefragt, ob es nicht viel cooler wäre das ganze Thema anders anzugehen, um ihm LIVE verschiedene Berufe vorzustellen. Mehr greifbarer, mehr interaktiv. Und da wir uns im Jahr 2019 befinden und ich hier ja auch ein, zwei Mamas und Papas habe, die meinen Blog lesen, dachte ich dann, dass ich das, was wir von den Berufsbildern erfahren auch gern teilen können.

Die Geburtstunde von „Lütte Idole“

Kurzum: Es gibt eine neue Kategorie, die heißt „Lütte Idole“. In Piggeldi und Frederik-Manier fragt mein Sohn „Mama, was macht eigentlich ein…“ und ich erwidere „Komm, ich zeige es dir“ und wir stapfen beide los auf der Suche nach Antworten. Mit im Gepäck: EURE Fragen und die EURER KINDER.

Der Ablauf

Und so läuft es ab: Ich kündige immer rechtzeitig vor auf Instagram an, wann ich wieder einen Menschen mit einem tollen Beruf treffen werde und ihr könnt mir vorab eure Fragen verraten. Am einfachsten über Instagram. Ihr dürft mir aber auch gern mailen (moin@deichdeern.com).

Den Anfang macht Lokführer Stefan

Jedes Mal, wenn wir in der Bahn sitzen, fragt der Lütte mich tausend Dinge. Wie heißt der Lokfahrer? Wie weit kann er gucken? Hat er auch ein Klo da vorne? Und so weiter…. Ich finde keine Antworten mehr und deshalb freue ich mich, dass wir am 20.8. einen Termin bei der neg in Niebüll haben. Wir treffen dort Stefan Raths. Er ist ein waschechter Lokführer und er zeigt und seinen Job. Irre spannend! Ich werde anschließend auf dem Blog berichten, wie es war und Bilder mitbringen. Natürlich könnt ihr auch dann per Instagram einen Einblick in Videoform bekommen. Also nochmal die Aufforderung: Wenn ihr Fragen habt, die wir von Stefan beantworten lassen sollen, immer her damit. 🙂

Welcher Beruf wird der nächste sein?

Ihr habt auch einen Job, den viele Kinder (und Erwachsene) spannend finden und wollt, dass wir jemanden treffen, der darüber erzählt? Sehr gerne! Schreibt mir dazu gern und der Lütte und ich kommen vorbei und stellen Fragen.

Eure Deichdeern

Zum Pinnen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.