Deichdeerns Lieblingsplätze: Südwesthörn

Gestern Abend fix noch die letzte Reihe fertig gemolken und dann ging es ohne über Los zuziehen (und 4.000 Mark!) direkt nach Südwesthörn. 

Schon beim Aussteigen aus dem Auto kitzelte uns der Duft von frisch gemähtem Gras in der Nase. Einer meiner absoluten Lieblingsdüfte! Da können sich Herr Boss, Herr Klein und die anderen Vertreter gepflegt erstmal hinten anstellen. Hinterm Deich verbirgt sich eine Badestelle, eine begrünte Fläche, ein paar Kinderspielgeräte sowie ein paar Strandkörbe, die kostenfrei genutzt werden können. 

So saßen wir also da, aßen Abendbrot im Strandkorb, philosophierten vor uns her und schauten dabei zu, wie Nordfriesland mal wieder so richtig auf die Tonne haute mit seinem Sonnenuntergang. 

Wer jetzt denkt, es konnte nicht besser werden, der irrt: Ich hatte kaltes Bier dabei. Schachmatt.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Deichdeerns Lieblingsplätze: Südwesthörn

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s