img_0445

Fashion, Ahoi!

Landratten aufgepasst: Es gibt ein hanseatisches Label, dass ich jeder waschechten Seemannsbraut – und Matrosen natürlich – ans Herz legen kann: Fadenrot. Ich durfte für euch das Ringelshirt „Küstenkind“, die supersüße „Bootsmann“-Kindermütze sowie den Gymsack mit Bootsmann Bosse testen und bin super zufrieden. Bei allen Produkten wurde viel Wert auf Qualität gelegt. Das merke ich insbesondere im Alltagstest: Der Gymsack – übrigens ein geile-Leute-Wort für Turnbeutel – ist mega dick und passt sich perfekt auf dem Rücken an. Er kann auch mal einen Regenschauer abbekommen und Portmonee und Co. bleiben, in meinem Fall, unversehrt und trocken. Ein idealer Begleiter für alle, die eh kein System in ihrer Handtasche pflegen und daher genauso gut einen Beutel benutzen können.😉
Auf den Bildern seht ihr auch noch Ohrringe, Kette und einen Beutel mit Seemann Ole. Dieses könnt ihr als Paket in meinem Facebook-Gewinnspiel noch bis zum 30. September gewinnen oder einfach selber kaufen im Dawanda-Shop des Hamburger Labels. Schaut da mal vorbei. Man findet immer etwas für sich, für die Kleinen oder etwas zum Verschenken.

Liebe Grüße

Eure Deichdeern

 

#werbung #fadenrot #sponsored

Glück gefunden – Glück gehabt

Yeah! Die Mühe wurde belohnt. Ich habe einen Kurzurlaub im SeeHuus Lifestyle Hotel gewonnen. Du denkst dir jetzt warum? Vor Kurzem habe ich mich auf #Glückssafari begeben, eine Aktion der Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein, bei der ich mittels eines Glücksmarkierungsbandes meine Lieblingsplätze zwischen Weizen, Weiden und Wiederkäuern markiert habe. Die Ergebnisse könnt ihr hier auf meinem Blog noch einmal anschauen 🎀🎀🎀 

Freudige Grüße, eure Deichdeern

#dochnocheinurlaubdrinnen #landwirtschaftschockt #könnenruhigallewissen

Willkommenskultur

Willkommenskultur wird im ländlichen Raum groß geschrieben. Pünktlich zum Einzug in unser Traumhaus standen die lieben Nachbarn vor der Tür und überreichten uns diese schöne, selbstgemachte Eichengirlande. Gibt es sowas in der Stadt?!

Der ein oder andere scharfsinnige Deichdeernfreund sagt sich nun: Hääää?! Ich dachte, die sei ne Bauernbraut?! 

– Korrekt! Und die Antwort ist ganz einfach: Wir haben das große Glück gleich zwei Landwirte in der Familie zu haben (mein Schwager und mein Mann), die sich um den Hof kümmern. So ist einer im Bauernhaus und der andere…bei dem Baby und mir ❤️. Auch das ist #moderne #Landwirtschaft.

So, auf geht’s ins nächste Abenteuer: dem Ausbau einer Ferienwohnung. 🏡⚓️

img_6815-1

Auf Glückssafari 

Hast du schon von der aktuellen Glückswachstumsgebietsaktion (Was für ein Wort!!!) gehört? Durch Zufall habe ich davon erfahren und war von Anfang an Feuer und Flamme. Es geht darum mit Hilfe eines Glücksmarkierungsbandes den eigenen Lieblingsplatz zu markieren. Nun habe ich aber nicht DEN einen Lieblingsplatz und musste mir also erstmal Gedanken machen, wann und wo ich glücklich bin. Da ich draußen am besten Nachdenken kann, entscheide ich mich für einen Spaziergang.

Und da sind wir schon an einem Lieblingsplatz: in der Natur, abseits vom Trubel des Alltags, beobachte ich gerne Kühe. Die Tiere strahlen für mich eine faszinierende Ruhe aus. Sie erden mich einfach ungemein. Lasst euch anstecken:

Ein weiterer Lieblingsplatz ist gleich neben der Kuhkoppel: ein reifes Weizenfeld. Der Weizen ist für mich die Versinnbildlichung des Glücks: Ich habe es selbst in der Hand, wie sehr ich es pflege, damit es so prächtig heranwächst. Natürlich kann auch mal ein Hagelschauer alles zunichte machen, aber so ist das mit dem Glück auch. Wir nennen das dann Schicksal. Mein Glück ist an diesem Feld auf jeden Fall ein bisschen gewachsen 💕🎀 Danke liebe Bauern!

Im Übrigen habe ich die Bänder im Getreide wieder entfernt. Wäre ja ärgerlich, wenn der Drescher in den Tüddel kommt. 

Lieblingssgrüsse, eure Deichdeern

Hofhelden_Logo

Neues Klingelschild

Wer mich kennt, weiß, dass ich als #Hans #Dampf gerne auf mehreren Hochzeiten tanze. Deshaaaaalb blogge ich ab jetzt sofort AUCH auf der niegelnagelneuen (ohne Glitzer!) Hofheld-Seite. Einem #virtuellen #Tresen für flotte Jungs un Deerns vom Land. So, ich werde mir jetzt erstmal ein neues Klingelschild machen lassen und *Hofheld* ergänzen. 🚀Yiiiieh-ha. 

🎯 Hier geht’s zu meinem ersten Hofheld-Blogpost inkl. Definition, was mich zum Helden macht: http://www.hofheld.de/?p=687


Dieses Sommersummen.

Die Sonnenstrahlen kitzeln die Sommersprossen auf meiner Nase und flüstern mir zu: „Julchen, schnapp dir den Kinderwagen und fahr ans Meer. Gesagt, getan. Drölf Minuten später bin ich mit meinem Latte Macchiato und meinem supergesunden Zuckerbrötchen auf dem Deichweg und wollte meinem Jungen das Meer zeigen, wenn er seine Mittagsstunde beendet hat. Eigentlich. Nun ist da aber dieses Summen/Surren/Schurren. Dieser einzigartige, unverwechselbare Klang, den es nur zwischen Juli und August gibt. Qualvoll puckel ich den riesen Kinderwagen, der die Ausmaße eines Clubschiffes hat, den Deich hoch und da sieht man ihn in vollem Glanz: der Mähdrescher. 

Ich schnappe meinen kleinen Jungen aus dem Wagen, setzte mich mit ihm zwischen die Schafkötel und beobachte die Maschinen und die fleißigen Menschen, die diese Erntefahrzeuge führen und lenken können: Unsere fleißigen Bauern. 

Liebe Bauern, viel zu selten bedanken wir uns bei euch. Deshalb nun laut und aus voller Kraft vom Deich aus: DANKE. Für alles.

P.S. Statt ein normales Foto zu machen, hab ich mal die „Das ist Glück“-App von der Tourismus-Agentur Schleswig-Holstein benutzt. So kann jetzt jeder sehen, dass es sich lohnt auch mal die andere Seite des Deiches zu beobachten und zu bewundern. Wenn das man kein #Glückswachstumsgebiet ist, dann weiß ich auch nicht. 😊 Habs besser mal gleich mit dem #Glücksmarkierungsband markiert. (Allerdings nur fürs Foto. Nicht, dass die Schafe sich verschnabulieren.)