Heiß & Schön – „Unser Ziel ist der ZDF-Fernsehgarten“

Moin! Ich möchte euch heute ganz besondere Herrschaften aus dem nordfriesischen Nachbardorf Risum-Lindholm vorstellen. Der Ort wirbt auf großen Straßenrandtafeln mit dem Slogan „Das Dorf, das alles hat“. Das stimmt. Sogar eine neue Ballermann-Band kommt nun aus der Waffenschmiede Risum, genauer gesagt aus dem hiesigen Neubaugebiet. Sie heißen Torge, Rene und Lars und wohnen nicht nur in einer Straße, sondern sind jetzt auch noch Ballermann-Chartstürmer mit ihrem neuen Hit „Komma lecker bei mich bei“.

Frauen sind schuld

Doch eine Ballermann-Band mitten in Nordfriesland? Wie kam es überhaupt dazu? „Schuld sind unsere Frauen“, sagt Rene, der im echten Leben Tischler ist. Er spricht weiter: „Wir wohnen alle in einer Straße und sind gut befreundet. Nachdem wir in der einen oder anderen Bierlaune immer wieder davon gesprochen man müsste mal eine Band gründen hatten es unsere Damen satt.“ Zimmermann Lars ergänzt: „So haben wir zu Weihnachten von unseren Frauen einen Gutschein fürs Tonstudio bekommen.“ Stolz weist er mit einer Handbewegung in Richtung Bilderrahmen mit einer selbstgestalteten goldenen CD.

Choreo mit ausdrucksstarken Outfit kompensiert

„Komma, komma, komma lecker…komma lecker bei mich bei, du siehst ja wie meine Ex aus, na was ist denn schon dabeieieieieiei…“ Zugegeben, Tiefgang hat der Hit nicht unbedingt, „soll er aber auch nicht“ stellt Bankkaufmann Torge fest. „Uns war wichtig, dass Text und Melodie eingängig sind und man ihn schnell mitsingen kann. Und Discofoxtauglich sollte er sein.“ Rene und Lars nicken stumm. A propos Tanzen, habt ihr denn auch eine Choreografie einstudiert? „Tanzen können wir fast so gut wie singen. Da müssen wir noch ran“, gestehen die Nordfriesen. Macht aber nichts, denn Choreo wird durch stahlblaue Anzüge mit abgeschnittenen Hosenbeinen, Pilotenbrillen und shiny Vokuhila-Perücken kompensiert.

fanshirts

Erster Auftritt im Bierkönig

„Als wir den Gutschein unserer Frauen bekamen, war uns klar, dass nun, nach der ganzen Sabbelei, Taten folgen mussten“, so Torge, der Social Media Manager der Band. Das große Ziel war die Talentshow im Bierkönig. Ein Wettbewerb mit 21 Nachwuchstalenten, der Mitte April in Palma de Mallorca stattfand. Da die Herren dort einen guten, professionellen Eindruck hinterlassen wollten, entschieden sie sich vorher ins Tonstudio nach Lohne in die Nähe von Osnabrück zu fahren. „Gesungen haben wir vorher nur unter der Dusche. Von daher haben wir uns schon vorab ein, zwei Mutbier gezischt im Zug dorthin. Die Klatsche kam prompt. Die Tonstudio-Jungs sind echte Profis und knallhart in ihren Statements. Mir wurde zu aller erst gesagt, dass ich singe wie ne Maus“, erinnert sich Lüders. „Wir haben das Tonstudio extra ausgesucht, weil dort alle Ballermann-Größen ihre Hits aufnehmen. Unser Ziel war es schließlich auf Malle abzuliefern“, sagt René. Der Contest selbst lief super. Sogar ein Minifanclub, bestehend aus dem Freundeskreis der Drei, reiste als Überraschung hinterher, um sie live on stage performen zu sehen. „Und was ist euer nächstes Ziel, wenn ihr jetzt schon hinter dem Bierkönig einen Haken machen könnt?“ möchte ich wissen. „Unser Ziel ist der ZDF-Fernsehgarten“, sagt Torge.

heiß und schön

Wenn ihr die drei Risumer Amigos Supporten möchtet, dann könnt ihr ihren ersten (und aktuell einzigen) Hit hier downloaden oder hören. Ich hab euch das jeweilige Medium verlinkt.

Außerdem findet ihr die Boys auch hier:

 

heissundschoen
Lars, René und Torge – die nordfriesische Antwort auf die Flippers. Fotos: privat

 

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.