Møgeltønder, Dänemark | Königlich und künstlerisch.

Sonntagnachmittag. In mir brodelt die Reiselust, aber zum Füttern und Melken müssen wir wieder auf dem Hof sein. Da bietet sich ein Kurztrip nach Møgeltønder geradezu perfekt an. Das 1.100 Seelen-Dorf liegt gute 5 Autominuten von der dänischen Grenze (Aventoft) entfernt und ist vor allem durch sein Schloss Schackenburg bekannt. Das Schloss ist im Besitz des dänischen Prinzen Joachim.

Als wir gemütlich die Hauptstraße „Slotsgaden“ hoch flanieren, stoßen wir auf einen Schatz nach dem anderen. Ein paar Impressionen habe ich in der „Butik Slotsgaden“ (Slotsgaden 14, http://www.slotsgaden.dk), einem Antikladen mit Café, für euch einfangen können. Hier kann man sich so richtig satt stöbern. Schaut selbst!

Aufgetischt.

Frühjahrsblüher im Suppentopf.IMG_20150308_225036 Wow, was war das für ein tolles Wetter am Wochenende. Samstag bin ich zum Wochenmarkt nach Niebüll/Nordfriesland gefahren und habe beim Blumenhändler „den Frühling abgeholt“. Zuhause angekommen, habe ich die Blümchen in eine alte Suppenterrine aus dem Bestand meiner Schwiegermutter gepflanzt. Ein echter Hingucker – sowohl auf dem Tisch als auch im Eingangsbereich. Ich wünsche Euch einen sonnigen Start in den Frühling! Eure Deichdeern.