Aufgetischt.

Frühjahrsblüher im Suppentopf.IMG_20150308_225036 Wow, was war das für ein tolles Wetter am Wochenende. Samstag bin ich zum Wochenmarkt nach Niebüll/Nordfriesland gefahren und habe beim Blumenhändler „den Frühling abgeholt“. Zuhause angekommen, habe ich die Blümchen in eine alte Suppenterrine aus dem Bestand meiner Schwiegermutter gepflanzt. Ein echter Hingucker – sowohl auf dem Tisch als auch im Eingangsbereich. Ich wünsche Euch einen sonnigen Start in den Frühling! Eure Deichdeern.

Spitzen Schale

Material:

4 EL Speisestärke (z.B. Maizena), ½ l Wasser, Frischhaltefolie und die gewünschten „Formvorlagen“, in diesem Fall Schälchen, vorbereiten.

1


„Zubereiten“

Einen Teil des ½ l Wassers mit der Speisestärke mischen, den Rest aufkochen. Das kochende Wasser in die Mischung geben und umrühren, so dass keine Klümpchen entstehen. Die Masse wird sofort dick. Die Stärkemasse kurz abkühlen lassen. Dann das Spitzendeckchen gründlich in den selbstgemachten „Kleister“ eintauchen bis es sich vollkommen aufgesogen hat.

3 4  5

Spitzendeckchen über die gewünschte Schüssel legen und schön in Form streichen. Im Anschluss zirka zwei Tage trocknen lassen.

Wenn das Deckchen trocken und hart ist, vorsichtig von der Schüssel lösen und die Plastikfolie entfernen. Der Stoff, der an Rand „zu viel“ ist, wird einfach abgeschnitten. Nun kann die neue Schale vielseitig verwendet werden und sorgt hier und da für einen echten Hingucker.

7

Tipp:

Schön bunt:

Alternativ kann die Spitzendecke entweder vor dem „Kleisterbad“ mit Batikfarbe oder nach dem Trocknen mit Sprühlack aufgepeppt werden.