„Schnacken & Shoppen“ bi de Fruunsflohmarkt in Bargum

In Deutschlands Großstädten gibt es unzählige (Floh-)Märkte mit Musik, Food-Trucks und Cocktails, auch nachts. Für junge Menschen gehören die Events inzwischen zum Lifestyle. Aber ist das wirklich nur so ein Großstadt-Ding? – Ein klares nein! Vier junge Nordfriesinnen organisieren mittlerweile zum dritten Mal einen Mädelsflohmarkt der besonderen Art. Am 16. März ist es soweit. Dann öffnet „Schnacken & Shoppen – De Fruunsflohmarkt“ von 18 – 21 Uhr seine Türen. Ich habe mit Finja Nissen, aus dem Orgateam gesprochen.

Finja Nissen ist eine der vier Organisatorinnen des Fruunsflohmarktes. Foto: privat

Finja, Mädelsflohmärkte kennt man normalerweise nur aus Hamburg, Berlin und Düsseldorf. Wie kamt ihr darauf einen solchen Flohmarkt im nordfriesischen Bargum zu veranstalten?

Was die in der Stadt können, können wir auf dem Dorf schon lange. Und dazu gehört eben auch einen Flohmarkt von Frauen für Frauen.

Und wieso „Fruunsflohmarkt“ und nicht Mädchenflohmarkt?

Weil wir alle keine Mädchen mehr sind und bei uns Frauen jeden Alters und jeder Konfektionsgröße willkommen sind. Wir sind norddeutsch-rustikal und da hätte „Mädchenflohmarkt“ irgendwie nicht gepasst.

Was unterscheidet die Frau vom Land von der Frau aus der Stadt?

Sicherlich sind wir Frauen vom Land etwas robuster. Wir machen uns auch gern mal schick und lieben Glitzer, aber wir gehen auch ungeschminkt zum Bäcker und fegen in ollen Tretern den Bürgersteig.

Was erwartet den Fruunsflohmarkt-Besucher bei euch – und was nicht?

Unter dem Motto „Schnacken & Shoppen“ bieten wir an diesem Abend alles, was das Frauenherz begehrt. Es werden über 15 Fruunslüüd dabei sein, die ihren Kleiderschrank ausgemistet haben und ihre Klamotten an die Frau bringen wollen. Zudem werden acht gewerbliche Ausstellerinnen dabei sein, die ihre Produkte vorstellen und anbieten. Hier sind es größtenteils Artikel, die man normalerweise nur im Direktvertrieb bekommt.

Worauf freust du dich am 16. März am meisten?

Nach einem langen nordfriesischen Winter bietet „Schnacken & Shoppen“ die Gelegenheit hinter dem Ofen hervorzukommen und in gemütlicher Atmosphäre andere Fruunslüüd zu treffen, ein neues Lieblingsteil zu ergattern und bei einem leckeren Cocktail einen netten Schnack zu haben. Inzwischen ist unsere Veranstaltung über die Gemeindegrenzen hinaus bekannt und man trifft immer wieder neue Gesichter. Wir rechnen dieses Mal wieder mit bis zu 250 Besucherinnen. Es ist schön zu sehen, dass sich die Arbeit lohnt und unser Konzept den Fruunslüüd gefällt.

Was wird das Highlight sein?

Ich kann verkünden, dass die Cocktail-Preise stabil geblieben sind und wir in eine größere Location, in die Gaststätte in Bargum umgezogen sind, um noch mehr Frauen die Möglichkeiten zu bieten, mit einem Stand dabei zu sein.

Was erwartet uns noch in Zukunft?

Im letzten Jahr haben wir „Schnacken & Shoppen“ im Frühjahr und im Herbst gemacht. Ob wir bei diesem Rhythmus bleiben, wissen wir noch nicht. Vielleicht entwickelt sich „Schnacken & Shoppen“ aber  auch zu „Schnacken & Shoppen mit Danz op de Deel“. Alles möglich.

Vielen Dank und viel Erfolg, liebe Finja.

Veranstaltung:

  • Der Fruunslüütflohmarkt findet am 16.3. von 18-21 Uhr in Andresens Gasthof statt.
  • Eintritt: für lau!
  • Tipp: Beutel mitbringen und Fahrer mitnehmen bzw. Fahrgemeinschaften über die Facebook-Gruppe bilden. Es gibt Cocktails ;-).

Flyer Frühjahr 2018.PNG

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.