So zauberst du einen Deutschland-Kuchen in unter 10 Minuten

Moin!

Vor ein paar Tagen hat mich eine Bekannte gefragt, ob ich nicht mal „Lazy Haushaltstipps“ bringen könnte. „Was meinst du damit genau?“, fragte ich sie und sie entgegnete mir: „Naja, so easy Tricks und Kniffe, wie man den Haushalt auf Kette kriegt. Ohne viel Aufwand.“ Puh, eigentlich fällt mir dazu nicht so viel ein – und dann kommt mit einmal die WM, eine Einladung zum Fußball gucken und das tiefe, innere Bedürfnis auch was zum Büffet beitragen zu wollen. „Am liebsten was Gebackenes“, säuselte mir meine innere Stimme. Wer mir schon länger folgt, weiß, wie sehr ich backen liebe. Stichwort Tortenherpes. Hah!

Deshalb hier nun mein erster „Lazy Haushaltstipp“ für euch:

Der WM-Kuchen in unter 10 Minuten

– auch für bocklose Bäcker –

Du brauchst dazu:

  • Tortenboden
  • eine Tüte Tortenguss, klar
  • 2 EL Zucker
  • Packung Blaubeeren (alternativ auch Brombeeren)
  • Packung Himbeeren (alternativ auch Erdbeeren)
  • eine Mango (alternativ auch Ananas, Orangen, Mandarinen, Bananen, etc.)

Und so wird gemacht:

  1. Tortenboden auspacken und auf nen flotten Teller, der ordentlich was her macht, drapieren.
  2. Tortenguss nach Anleitung mit Zucker (und Wasser, wieviel steht drauf) vermengen, erhitzen, aufkochen und abkühlen lassen.
  3. Früchte drapieren.
  4. Tortenguss drüber. Mindestens 25Min abkühlen lassen.
  5. Fertig.

Dazu schöne fette Sahne. Ich lieb die Langenhorner von unserer Vor-Ort-Meierei. Alternativ geht auch Konditorsahne. Sag nicht ich, sagt Oma. Und die muss es wissen (siehe Torten-Herpes-Beitrag).

Guten Appetit!

Eure Deichdeern.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.