Tortenherpes

Ich LIEBE kochen und HASSE backen. Sätze wie „Ich-wünsch-mir nichts-aber-kannst-du-eine-Torte-backen“ versauen mir den Tag. Restlos. Backen ist mein absoluter Endgegner. Allein schon der Gedanke an Marzipan ausrollen, löst bei mir einen Stressherpes aus.

Aus diesem Grund war meine Oma lange Zeit mein Torten-Wingman. Ich hab die Torten an Land gezogen und Oma hat mir den Rücken „freigebacken“. Unseren persönlichen Showdown hatten wir als ich das erste Mal meine heutigen Schwiegereltern kennen sollte: Meine Oma hat eine richtig heftige „Ich-bin-die-Richtige-für-euren-Sohn-Sahnetorte“ gebacken.

Einziges Problem: Ich musste sie bei 30 °C im Schatten 150km über die A7 von Omas Küche bis nach Nordfriesland chauffieren. Kein Problem: Pragmatisch wie ich bin, kam die Torte in den Fußraum, die Klima auf Anschlag und die Gänge wurden verhältnismäßig sanft reingekloppt. Alles super soweit, wäre da nicht der 20 km lange Stau gewesen. Nach SUPERCOOLEN drei Stunden in der Gefrierabteilung kamen die Torte und ich endlich auf dem Hof an. Der Torte ging es gut und der Plan ging auf. Die einwöchige Erkältung habe ich dafür gerne in Kauf genommen.

Mittlerweile habe ich das Tortenthema perfektioniert. Wenn ich jetzt eine backen soll und meine Oma nicht in Reichweite ist, kauf ich einfach eine Coppenrath & Wiese-Torte, nehme sanft die oberste Sahneschicht ab und verziere diese mit selbstgeschlagener (!) Sahne neu. Zack, fertig. Bei Bedarf kann ich euch dazu gerne das nächste Mal ein Tutorial aufnehmen. 

Alles Liebe,
eure Deichdeern. torte

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s