Wahre EM-Helden: Meat? Love.

Wer EM sagt, muss auch Grillen sagen. Zu einer vernünftigen Europameisterschaft gehört natürlich das männliche Garen über dem offenen Feuer. Neben dem Traumpaar Wurst und Nacken gesellt sich ein Neuer (Obacht, Wortspiel!) bei uns auf das Rost: das Patty. Patty ist das Geile-Leute-Wort für ne Burger Frikadunse. Hab ich gegoogelt. Unsere Burger Buletten holen wir bei unseren wahren EM-Helden, Johannsens Hofladen im nordfriesischen Sprakebüll.

Finn und Kristina Johannsen ziehen dort mit viel Liebe und Sorgfalt Angler Sattelschweine und Shorthorn-Rinder groß. Wie man es noch von früher kennt, gibt es  feste Schlachttage, die vorher bekannt gegeben werden. Ein klasse Hofladen mit hochwertigen Erzeugnissen in einer Qualität, die man schmeckt.

„And I would do anything for love – but I won’t do that.“ Die ganze Welt ist am rätseln, was Meatloaf damals meint, was er nicht tun würde. Mein Mann hat die Antwort (für sich persönlich): Kein Gemüse auf dem Grill.

Eure Deichdeern.

 

Hans im Glück, Flensburg | Märchenhafte Burger.

image

Heute war ich das erste Mal bei „Hans im Glück“ am Flensburger Nordermarkt und der Name ist Programm. Sobald man die Türschwelle überschreitet, hat man das Gefühl schon mitten im Märchen(wald) zu stehen. Das Thema zieht sich stringend durch den gesamten Besuch des besonderen Burgergrills. Ich habe mir aus der Speisekarte, die an ein Märchenbuch erinnert, das Mittagsmenü ausgesucht: 1 Burger + Salat oder Fritten + 1 Getränk und 1 Heißgetränk. Abends gibt es anstelle der beiden Getränke einen Cocktail. Die Mojitokarte sieht sehr ansprechend aus.

Nach kurzer Zeit kam der saftige Burger und mein frischer Salat. Ich bin absolut überzeugt – super Service, hochwertige Produkte, super Preis-Leistungsverhältnis und ein perfektes Gesamtkonzept. Beim Rausgehen aus dem Restaurant lese ich noch einen Spruch aus „Hans im Glück“:

„So glücklich wie ich, gibt es keinen Menschen unter der Sonne!“
Das passt.

Eure DeichDeern.