Über den Tellerrand | Campen

Ich hasse campen. Wenn ich an Camping denke, kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass Menschen das cool finden. Kurzes Brainstorming, was für mich dagegen spricht: Gemeinschaftsduschen, Jägerzäune, nachts drölf Meter zum nächsten Waschhaus laufen und zwei Kröten auf dem Weg begegnen. Kröten. Schon allein bei dem Gedanken daran bekomm ich ein Herpesbläschenkribbeln … Continue reading Über den Tellerrand | Campen

Doppelnutzungswanne

Während auf dem Land eine Vielzahl an ausrangierten Badewannen als Tiertränken auf den saftigen Wiesen dient, ziert diese bepflanzte Wanne einen Hinterhof in Berlin-Neukölln. Mir gefallen beide Nutzungsmöglichkeiten.  A propos Wanne: Wusstet ihr, dass das Fassungsvermögen eines Kuhpansens dem einer Badewanne entspricht? #fingerhochwereswusste #cowsmopolitan #urbanjunglebloggers

DIY | Mein Paletten-Kräuterregal

Da wir gerade eine Ferienwohnung ausbauen, haben wir ein großzügiges Sammelsurium an leeren Europaletten angehäuft. Höchste Zeit also, dieses mal wieder etwas abzubauen. Aus diesem Grund habe ich mich - trotz braunen Daumens (ihr erinnert euch: Stichwort Hortensien-Hospiz) - für ein Kräuterregal entschieden. Schritt Nummer 1: Der Einkauf Du brauchst: eine EuroPalette Unkraut-Vlies Tafelfolie (Kosten ca. 16 €, … Continue reading DIY | Mein Paletten-Kräuterregal

Bauer sucht Hipster

Unsere Landwirte sind schon ziemlich verrückte Typen. Da liegt die Idee also nicht fern, sich Anfang Juni, also einen bis anderthalb (je nach Region) Monate vor dem Erntestart, mit dem Mähdrescher auf den Campus, in dem Fall der Platz der Göttinger Sieben in Göttingen, zu stellen und zu zeigen, welche Schritte eigentlich notwendig sind bis das Frühstücksbrötchen so … Continue reading Bauer sucht Hipster

„Wie ich als Landmensch die Digitalisierung lieben lernte“ 

Ein Gastbeitrag von der lieben Nele Süß. „Digitalisierung im ländlichen Raum – wie lautet die Erfolgsstory?“ – unter dieser Überschrift lud das frisch gegründete schleswig-holsteinische Quartier der Digital Media Women (#DMWSH) zusammen mit der Heinrich-Böll-Stiftung Schleswig-Holstein vergangene Woche zu einem abendlichen Workshop ein. Ziel des Abends war herauszufinden, wie auch Skeptiker von den Vorteilen der … Continue reading „Wie ich als Landmensch die Digitalisierung lieben lernte“